Schwanger werden klappt nicht

Schwanger werden - wenn es nicht klappt

Dass das Schwangerwerden nicht klappt, kann verschiedene Gründe haben. Manche von ihnen sind harmlos, andere bedürfen medizinischer Hilfe. Frauen, die zwar Monat für Monat ihre Regel aber keinen Eisprung haben, tun sich schwer mit der Gestation. Dieser Problematik kann mit der Gabe von Medikamenten beigekommen werden. Doch bevor eine Therapie vorgenommen wird, untersucht Ihr Frauenarzt ob Sie tatsächlich keinen Follikelsprung haben.

Ist dem so, lösen Hormone die Ovulation aus und halten den Körper dazu an, mehr als ein reifes Ei auszusenden. Die Chance auf eine Mehrlingsgeburt wird mit dieser Behandlung zwar höher, doch wer sich sehnlichst ein Kind wünscht würde sich sicherlich auch über ein unverhofftes zweites Baby freuen.

Schwanger werden klappt nicht: Zahlen und Statistiken

Kinderwunsch

Dass es nicht mit der Schwangerschaft klappt kann auch am Alter des Paares liegen. Dieser Tage entscheiden sich die meisten erst mit über 30 Jahren für ein Kind. Brauchen Eltern mit Mitte 20 durchschnittlich höchstens sechs Versuche, sind es zwischen 30 und 40 bis zu neun. Deshalb sollten Sie nicht ungeduldig werden, gelingt das Schwangerwerden nicht gleich auf Anhieb. Eine Mittdreißigerin wird beim ersten Versuch zu 19 bis 25 Prozent schwanger. Mit jedem weiteren Zyklus steigt die Option auf ein Kind. Beim fünften Mal liegt der Wert bei über 70 Prozent. Daher vereinigt sich die Ei- mit der Samenzelle am häufigsten in dieser Versuchsreihe und das Paar kann sich allmählich Gedanken darüber machen, wo Babysachen billig online zu kaufen sind.

Schwanger werden klappt nicht
1/1

Dass das Schwangerwerden nicht klappt kann verschiedene Gründe haben.

Wenn es nicht klappt, müssen sich beide Partner müssen lassen

Wenn die Erfüllung des Kinderwunsch nicht binnen eines Jahres klappt, dann haben sich sowohl der angehende Vater wie auch die hoffentlich bald werdende Mutter in ärztliche Behandlung zu geben. Ein Mangel an Progesteron, Amalgamfüllungen, unbewegliche Spermien und psychische Faktoren spielen eine Rolle. Auch beantwortet der Arzt oder die Kinderwunschklinik die Frage, wann kann man am besten schwanger werden und gibt Tipps für den idealen Zeitpunkt. Ist Ihnen und Ihrem Partner nicht möglich selbst ein Kind zu zeugen, wird in den Kinderwunschzentren eine Insemination vorgenommen. Auch in solchen Fällen müssen Sie nicht kinderlos bleiben.

Mehr zum Thema