Pille Abgesetzt wann Schwanger

Pille absetzen bei Kinderwunsch

Für viele Frauen stellt sich die Frage nachdem sie die Pille abgesetzt haben wann sie schwanger werden können. Prinzipiell wirkt die Antibabypille nicht nach. Dass heißt, dass ab dem Moment der letzten Einnahme auch eine Gestation möglich ist. Frühesten können Sie also nach vierzehn Tagen bemerken, ein Kind zu erwarten. Diese Situation tritt jedoch nur dann ein, wurde die letzte Tablette einen Tag vor dem Eisprung eingenommen und verkehrt die Frau ohne ein weiteres Verhütungsmittel mit einem Mann.

Weil derart viele Komponenten zusammenwirken müssen, erfolgt ein realistisches Eintreten einer Schwangerschaft in den meisten Fällen erst zwischen der vierten und sechsten Woche nach dem Absetzen der Pille.

Richtige Handhabung

Kinderwunsch

Das Weglassen des Hormonpräparats ist generell nicht gefährlich und darf von Frauen auch in Eigenregie gehandhabt werden. Eine Rücksprache mit dem Frauenarzt wird nur dann nötig, hat dieser die Pille aus medizinischen Gründen verschrieben. Patientinnen mit schmerzhaften, extrem starken Regelblutungen, einem gestörten Hormonhaushalt oder Hautproblemen betrifft diese Option. Alle anderen können einfach aufhören die Pille einzunehmen. Um den Zyklus nicht zu stören und aus dem Konzept zu bringen, gilt es die angebrochene Packung allerdings noch zu Ende zu konsumieren. Andernfalls können Zwischenblutungen auftreten, die eine Schwangerschaft nach hinten verschieben und den Kinderwunsch unnötig behindern.

Pille abgesetzt - wann werde ich schwanger?
1/1

Prinzipiell wirkt die Antibabypille nicht nach.

Pille abgesetzt, wann schwanger?

Empirischen Untersuchungen zu Folge hat die Pille keinen Einfluss auf die Fruchtbarkeit der Frau. Dennoch kann es einige Monate dauern, bis Sie bemerken, dass ein Baby unterwegs ist. Diese Verzögerung ist aber kein Grund, die Pille noch vor der geplanten Zeugungsphase abzusetzen. Die weiblichen Hormone müssen sich nicht erst warm laufen und sind normalerweise sofort bereit, eine Schwangerschaft zu begründen. Wenn es dennoch ein wenig länger dauern sollte, liegt dies eventuell am Alter der Eltern, an Umwelteinflüssen, psychischen Belastungen oder Mutter Natur, die sich einfach Zeit lässt. Bis zu neun Versuchszyklen sind bei gesunden Frauen jenseits des 30. Lebensjahrs ohnehin völlig normal.

Mehr zum Thema