Elternratgeber

Ratgeber für Eltern

Elternratgeber, ob es sich dabei um Bücher, Videos oder Kurs handelt, haben stets die Aufgabe, Vätern und Müttern Orientierung und Unterstützung bei der Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu geben. Noch nie war das Angebot an verschiedenen Elternratgebern so groß wie heute. Man kann Ratgeber finden, die jeden Erziehungsstil vorstellen und konkrete Tipps für dessen Umsetzung geben, ob es sich dabei um die klassische, eher autoritative Erziehung handelt oder um antiautoritäre Pädagogik. Darüber hinaus ist festzustellen, dass bestimmte Erziehungsmethoden in Mode kommen, während andere als überkommen gelten. Dazu tragen auch die Medien durch einseitige Berichterstattung viel bei.

Kindererziehung

Damit Eltern vor diesem Hintergrund nicht völlig verunsichert werden, sollten sie sich unabhängig von einem Elternratgeber Erziehung Gedanken darüber machen, welche Wert sie ihren Kindern vermitteln möchten. Oft erweist es sich in diesem Zusammenhang als ausgesprochen hilfreich, an die eigene Kindheit zurückzudenken. Wenn man sich an die Erziehung durch die eigenen Eltern erinnert, fällt es leicht, Erziehungsmaßnahmen zu identifizieren, mit denen man einverstanden ist, und solche, die man eher vermeiden sollte. In jedem Fall ist es wünschenswert, dass Eltern zu ihren Kindern ein enges, angstfreies Vertrauensverhältnis aufbauen. Nur so wird sichergestellt, dass Väter und Mütter ihrem Nachwuchs ausreichenden Rückhalt auf dem schwierigen Weg in ein eigenständiges Leben geben können.

Elternratgeber
1/1

Noch nie war das Angebot an verschiedenen Elternratgebern so groß wie heute.

Die Auswahl von empfehlenswerten Elternratgebern

Längst nicht alle heute verfügbaren Elternratgeber halten tatsächlich das, was sie versprechen und bieten wertvolle Hilfe bei der Erziehung an. Damit Väter und Mütter keine Enttäuschung erleben, sollten sie alle Ratgeber meiden, die schon im Titel übertriebene Versprechungen machen. Dies bezieht sich auf Ratgeber in allen Lebenslagen, ob es sich dabei um das Durchschlafen von Säuglingen oder das Grenzen setzen im Jugendalter handelt. Derartige Ratgeber sind meist sehr einseitig und verkünden unverrückbare Glaubensgrundsätze mit beinahe religiösem Anspruch. Leider handelt es sich dabei um wenig praxistaugliche Ratschläge, die Eltern bei der Bewältigung des Alltags wenig weiterhelfen.

Wesentlich besser geeignet als Unterstützung für Väter und Mütter sind Elternratgeber, die mit viel Liebe zum Detail und auch Humor, konkrete Situationen schildern, in denen es typischerweise zu Problemen kommt. Ob es sich dabei um Stylingideen pubertierender Kinder handelt, die wenig kompatibel mit den Konventionen in der Schule sind, oder um aggressives Verhalten von Kindergartenkindern, je mehr Eltern ihre Sprösslinge in diesen Schilderungen wiederfinden können, desto besser. Genauso praxisbezogen sollten die Tipps sein, die ein Elternratgeber als Lösung anbietet. Häufig reichen schon kleine Kniffe, um einen tragfähigen Kompromiss zwischen den Interessen der Eltern und denen der Kinder zu finden.

Mehr zum Thema