Babymode Jungen

Klein, aber oho: schicke Babymode für Jungen

Die Zeiten, in denen alle Säuglinge ganz unabhängig vom Geschlecht einheitlich in gleichförmigen Stramplern gekleidet wurden, sind zum Glück lange vorbei. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Kleidungstücken, die nicht nur praktisch sind, sondern durch ihren individuellen Schnitt und charmante Details die Persönlichkeit des jeweiligen Kindes unterstreichen. So können schon die kleinsten Jungen ihre burschikose Seite zeigen oder als echte Gentlemen bezaubern.

Praktische Alltagskleidung

Babykleidung

Natürlich sind Strampelanzüge auch heute noch nicht überflüssig. Gerade für Neugeborene sind die Einteiler sehr sinnvoll, da mit ihnen nichts verrutschen und deshalb auch keine kalte Luft an den noch empfindlichen Babykörper gelangen kann. Aber auch für ältere Babys bieten sich Strampler als Nachtwäsche an. Ebenfalls einteilige moderne Bodys, die im Schritt mit Druckknöpfen verschlossen werden, ersetzen heute die noch vor wenigen Jahren üblichen umständlichen Hemdchen und Höschen, was sowohl für die Eltern als auch die Kinder das Anziehen deutlich entspannter macht.

Sobald das Baby größer und mobiler wird, ist ein Strampelanzug meist hinderlich. Latzhosen und auch Hosen oder Leggings, die mit einem Pulli oder T-Shirt kombiniert werden, geben dem kleinen Entdecker mehr Bewegungsfreiheit. Besonders wichtig sind auch passende Stoppersöckchen, damit die ersten Stehversuche gelingen können. Auch die Materialien sollten alltagstauglich sein. Robuste und dennoch bequeme Jeanshosen machen das Krabbeln zu einem Kinderspiel.

Kleine Jungen kommen groß heraus

Wenn sich die Großen bei besonderen Anlässen festlich kleiden, sollte auch der Nachwuchs nicht nachstehen müssen. Mit einem mehrteiligen Baby-Anzug, der neben einer Hose und einer Jacke auch eine Weste umfasst, und einem farblich dazu passenden Hemd wird der kleine Gentleman sicher seinen Eltern leicht Konkurrenz machen können. Dabei müssen auch Designer-Stücke kein Luxus sein, denn gut erhaltene gebrauchte Babykleidung wird häufig bei Online-Auktionshäusern und auf Kinderflohmärkten für wenig Geld angeboten.

Aber auch Alltagskleidung kann dank der enormen Auswahl richtig schick und dennoch günstig sein. Es empfiehlt sich, bei der Auswahl von Babymode für Jungen auf möglichst passende Farben zu achten, damit alle Stücke miteinander kombiniert werden können. Freche Motive auf Pullis, Jacken und Mützchen geben dem Outfit einen gewissen Pfiff. Bei der Qualität sollten Eltern allerdings keine Kompromisse eingehen. Noch sind die kleinen Jungen keine harten Kerle, weshalb es auch bei Babymode für Jungen wichtig ist, dass möglichst nur weiche und atmungsaktive Naturmaterialien an die zarte Babyhaut gelangen.

Mehr zum Thema