Babykleidung Größen

Kleidung: Die passende Größe für das Baby

Babykleidung und Größen ist ein schwieriges Thema. Während der Schwangerschaft ist es unglaublich schwer abzuschätzen, wie groß das Kind auf die Welt kommen wird - Erstausstattung wird also immer auf gut Glück gekauft. Die Größen 50, 56, 62 und 68 passen meist, in der Regel eher schlecht als recht, und dabei bleibt es bei Babys in der Regel auch. Denn die Kinder wachsen vor allem während des ersten Lebensjahres so schnell, dass man Kleidung eigentlich gar nicht passend kaufen kann - sie ist nach ein- bis zweimal Tragen grundsätzlich verwachsen. Die meisten Eltern geben sich daher damit zufrieden, dass die Kleidungsstücke beim Kauf zu groß sind, eine ganze Weile zu groß bleiben, kurz passen, und anschließend sehr knapp noch weitergetragen werden - bis es eben wirklich gar nicht mehr geht.

Da preiswerte Babykleidung saisonal verkauft wird, ist es in der Regel schwierig, einen Vorrat zum "Hineinwachsen" anzulegen.

Elegant oder süß: Kinderkleidung aus dem Ausland

Babykleidung

Deutsche Babykleidung ist nicht unbedingt einfallsreich. Hierzulande wird oft gekauft, was praktisch oder günstig ist, selten schaut man im Design auf das Besondere. Anders sieht das in Dänemark, Frankreich oder den Niederlanden aus: Babykleidung aus diesen Ländern ist über das Internet leicht verfügbar und unglaublich schön. Lustige Muster und ausgefallene Motive machen die Mode für Kinder zu einem echten Hingucker. Beim Kauf sollte man allerdings vorsichtig sein: Die Babykleidung Größen unterscheiden sich von den deutschen Angaben teils recht stark, und nicht immer ist der Rückschluss über Altersangaben möglich. Übrigens findet man im Internet nicht nur Babykleidung aus dem (nahen) Ausland, sondern auch Strickanleitungen für Sachen, die etwas ausgefallener aussehen und gar nicht schwer zu machen sind.

Babykleidung: Größen
1/1

Babykleidung und Größen ist ein schwieriges Thema.

Mehr zum Thema