Baby Erstausstattung Checkliste

Checklisten für Babys Erstausstattung

Werdende Eltern sollten sich zeitnah, also mehrere Wochen bzw. Monate vor der Geburt, um die Erstausstattung ihres Nachwuchses kümmern. Um sich angesichts der großen Auswahl in den Märkten nicht überfordert zu fühlen, hilft es, sich an eine Liste zu halten.

Babyausstattung

Zur Erstausstattung gehört auf jeden Fall Kleidung. Diese sollte neben Bodys auch Oberteile und kleine Hosen bzw. Strampler, Strumpfhosen und Söckchen, Jacken und Hauben, Mützen und Schlafanzüge beinhalten. Je nach Jahreszeit, in der das Baby geboren wird, brauchen werdende Eltern mehr oder weniger warme Kleidung. Für die Babypflege werden Handtücher und Waschlappen, Lotion oder Creme, Nagelschere und Babybürste, aber auch Windeln und Zubehör wie ein Windeleimer, Feuchttücher und Wickelcreme benötigt. Je nachdem, ob die Mutter beabsichtigt zu stillen, gehören auch Still-BHs und Stilleinlagen bzw. Milchfläschen und eine Milchpumpe auf den Einkaufszettel. Daneben brauchen werdende Eltern noch Transportmittel wie ein Tragetuch, ein Babybett und viele andere nützliche Kleinigkeiten wie ein Babyfon, einen Sterilisator ein Reisebett oder eine Spieluhr.

Baby-Erstausstattung: Checkliste
1/1

Zur Erstausstattung gehört auf jeden Fall Kleidung.

Vielen werdenden Eltern macht das Einkaufen fürs Baby so viel Spaß, dass sie mit mehr nach Hause kommen, als sie eigentlich brauchen. Daher sollte man sich in etwa an die Mengenangaben auf den Listen halten, sechs bis acht Bodys sind mehr als ausreichend. Um die Kosten möglichst gering zu halten, kann man viele Dinge auch gebraucht kaufen. Viele Artikel gibt es online auch günstiger als im Markt. Aber auch Teile der Erstausstattung von Freunden oder selbstgenähte Kleidungsstücke sparen Geld.

Fazit

Eine Baby Erstausstattung Checkliste ist eine unverzichtbare Hilfe, gerade für Paare, die zum ersten Mal Eltern werden. Man sollte sich jedoch genügend Zeit nehmen, um die Liste abzuarbeiten, dann kann der Nachwuchs kommen!

Mehr zum Thema