Autoaufkleber Baby

Witzig und niedlich: Autoaufkleber für Babys

Auf dem Parkplatz eines Freizeitparks oder im morgendlichen Verkehrsstau lassen sich unterschiedlichste Autoaufkleber mit einem Baby darauf bestaunen. Sie als Eltern haben die Wahl zwischen schlichten Baby an Board-Stickern und personifizierten Slogans inklusive pfiffiger Comiczeichnung. Die einfachen Autoaufkleber gehören häufig zum Erstausstatter-Set von Babyartikelherstellern. Sie tragen Schriftzüge wie Baby fährt mit oder Baby on Tour und sind schlicht aber gut sichtbar gehalten. In Form eines dreieckigen, weißen und von einem roten Balken umrandeten Vorfahrt-gewähren-Schilds stechen sie sofort ins Auge.

Eine namentliche Nennung des Kindes fehlt allerdings. Schätzen es Mama und Papa etwas individueller, sollten sie sich einen personifizierten Autoaufkleber für das Baby drucken lassen. Im Internet finden sich verschiedene Anbieter, die den gewünschten Namen in den Sticker integrieren oder mit eingängigen Sprüchen auf die teure Fracht hinweisen. Dabei haben Eltern völlig freie Hand und können sich zwischen süßen und frechen Varianten entscheiden.

Die Vielfalt der Autoaufkleber

Baby

Während der Entwicklung im 2. Monat ist es manchmal anstrengend ein Kind zum Schlafen zu bringen, da die Babys viel schreien. Mütter und Väter werden dazu verleitet den Wagen anzuwerfen und mit dem Kleinen eine Runde zu drehen. Denn das monotone Motorgeräusch und das permanente Schaukeln des PKWs hat eine sedative Wirkung. Prangert dabei ein Tim auf Achse oder ein Amelie unterwegs auf dem Heck des Fahrzeugs, wissen alle anderen Verkehrsteilnehmer, warum der Familienwagen mitten in der Nacht über die Landstraße gleitet. Das Design des Autoaufklebers kann dabei völlig unterschiedlich ausfallen und macht auch vor großelterlichen Wägen nicht mehr Halt. Mit einem Omas und Opas kleiner Liebling weist man darauf hin, dass mit dem Enkelkind gerne und häufig Ausflüge unternommen werden. Egal ob Sie die drei Vornamen Ihres Kindes, das familiär gebräuchliche Kosewort oder schlicht Mia, Katharina oder Philipp auf dem Auto geschrieben stehen haben wollen, der Gestaltung sind bei einem Autoaufkleber für das Baby keine Grenzen gesetzt.

Pro oder Contra

Waren die Sticker auf der Heckklappe noch vor 30 Jahren eine witzige und ungewöhnliche Seltenheit, gehören sie dieser Tage zum typischen Erscheinungsbild eines Familienwagens. Deswegen, so behaupten Kritiker, verfehlen sie heute ihre Wirkung. Die Grundidee, nachfahrende Autos auf das Vorhandensein eines Kindes aufmerksam zu machen und deshalb zu überlegterem Fahren zu animieren, verpufft durch die Massenware Autoaufkleber. Doch verfolgt das Anbringen des Stickers für viele Eltern keine Sicherheitsstrategie mehr. Airbag &. Co. erfüllen diese Anspruchshaltung zu genüge. Es geht den meisten Mamas und Papas darum, ihrem Stolz über den eigenen Sprössling eine Plattform zu bieten. Erwarten Sie demnächst selbst ein Kind, können die Autoaufkleber anderer Verkehrsteilnehmer sogar als Inspirationsquelle für die Namenswahl fungieren.

Mehr zum Thema