Ausstattung Baby

Alles Wichtige für Babys erste Lebenstage

Die Ausstattung für das Baby sollten Eltern bereits einige Wochen vor dem errechneten Geburtstermin kaufen. Wer es sich nicht leisten kann, stellt behördlicherseits einen Antrag auf Erstaustattung. In Sachen Einrichtung gehören eine Wickelkommode beziehungsweise eine Wickelauflage zu den elementaren Dingen. Daneben braucht es ein Babybettchen samt Bettlaken und Decke. Baby-Fon, Windeleimer und Spieluhr sind zwar kein Muss, dennoch empfehlenswert.

Viele Eltern erwerben auch eine Wanne für ihren kleinen Liebling. Da anfangs ohnehin wenig gebadet werden sollte und Neugeborene viel zu klein für die großen Behältnisse sind, können Sie sich damit ruhig Zeit lassen. Im Waschbecken beziehungsweise in einem handelsüblichen 10-Liter-Eimer ist Ihr Sprössling genauso gut aufgehoben.

Bekleidung

Babyausstattung

Weil beim Stillen und In-die-Windel-Donnern noch viel daneben geht, braucht es ausreichend Wechselkleidung. Bedenken Sie allerdings, wie schnell Säuglinge aus jeder Konfektionsgröße herauswachsen und geben Sie nicht unnötig Geld aus. Die Entscheidung für lang- oder kurzärmlig sollte von der Jahreszeit abhängig gemacht werden. Generell gilt: Ein Säugling muss auch im Sommer eine Kleiderschicht mehr tragen als Mama und Papa sich selbst anziehen würden. Mit drei bis vier Schlafanzügen, bestenfalls Schlafoveralls, einem Stubenhäubchen, einer Outdoor-Mütze sowie einem Jäckchen ist man gut gerüstet. Des weiteren braucht es gut fünf Bodys, ebenso viele Oberteile und Strampler. Drei Paar Socken und ein Paar Schühchen genügen, da bei zu kaltem Wetter ohnehin von Ausfahrten abzuraten ist.

Ausstattung für das Baby
1/1

Der Grundbaustein der Ausstattung für das Baby ist die Windel.

Körperhygiene und Stillaccessoires

Es ist praktisch Haarbürsten, Fieberthermometer, Badethermometer, Handtücher mit Kapuzen und Badezusätze schon vorab zu besorgen, da sie den Alltag ungemein erleichtern und gerade bei plötzlich auftretenden Erkrankungen helfen können. Der Grundbaustein der Ausstattung für das Baby ist die Windel. Besorgen Sie die kleinste Größe bestenfalls in der Jumbo-Packung. Häufiger Stuhlgang und Ihre Unerfahrenheit führen zu einem hohen Verschleiß. Darüber hinaus kann es nie schaden Stoffwindeln zur Hand zu haben. Etwaige Spuckattacken lassen sich damit auffangen und ist der Babypopo wund, vermögen sie die Plastikwindeln zu ersetzen. Fläschchen, Stillkissen, Stilleinlagen, Milchpumpe oder Ersatzmilch müssen von Anfang an vorhanden sein. Schließlich geht es nun mehrmals täglich ans Füttern.

Mehr zum Thema