Abnehmen nach Schwangerschaft

Wieder schlank nach der Geburt

Das Abnehmen nach der Schwangerschaft beschäftigt viele junge Mütter intensiv. Leider purzeln die überflüssigen Pfunde in vielen Fällen nicht wie von selbst, sondern bleiben hartnäckig. Dies führt dazu, dass Mütter mit mehreren Kindern nach jeder Geburt weiter zunehmen, bis sich schließlich ein erhebliches Übergewicht angesammelt hat. Dies stellt nicht nur ein optisches Problem dar, sondern auch eine erhebliche körperliche und seelische Belastung, die das Wohlbefinden massiv beeinträchtigt. Folgeerkrankungen, wie zum Beispiel Bluthochdruck oder Diabetes, können aus den überzähligen Kilos resultieren und sogar zu einer deutlichen Verkürzung der Lebenserwartung führen.

Doch soweit muss es keine Frau kommen lassen, ein zügiges Abnehmen nach der Schwangerschaft fördert die Gesundheit.

Schwangerschaft

Bevor man mit der Gewichtsreduktion beginnt, sollte man sich realistische Ziele setzen. Je nach dem Gewicht vor der Schwangerschaft, ist es wünschenswert, nach einem Zeitraum von einem halben bis maximal einem Jahr das Normalgewicht zu erreichen. Viele Pfunde verschwinden bereits in der Stillzeit, weil die Produktion von Milch für das Baby viele Kalorien verbrennt. Aus diesem Grund ist das Stillen nicht nur aus Sicht des Säuglings wesentlich gesünder, sondern ebenfalls aus der Perspektive der Mutter. Keinesfalls sollten stillende Mütter hungern oder Diät halten. Eine kalorienreiche und ausgewogene Ernährung ist in dieser Phase unabdingbar, damit Mütter und Säuglinge mit Nährstoffen in ausreichender Menge versorgt werden.

Abnehmen nach der Schwangerschaft
1/1

Das Abnehmen nach der Schwangerschaft beschäftigt viele Mütter intensiv.

Gewichtsreduktion nach dem Abstillen

Nachdem die Stillzeit vorbei ist, sollte sich die junge Mutter zunächst selbstkritisch fragen, wie viele Kilos sie noch abnehmen muss. Handelt es sich um lediglich bis zu fünf Kilo, ist keine Diät erforderlich. Eine ausgewogene Ernährung und ein bisschen Sport sollten ausreichen, um dieses geringe Übergewicht abzubauen. Erfahrungsgemäß fordert die Kinder Erziehung frischgebackene Mütter so stark, dass sie mehr Energie als vor der Schwangerschaft verbrauchen, so dass die überflüssigen Pfunde schnell abgebaut sind. Um den Abnehmerfolg nicht zu gefährden, sollte man auf keinen Fall zu Trostessen greifen, wenn der Alltag anstrengend wird. Kleine Naschereien sind nicht dazu geeignet, Entspannung zu bewirken. Stattdessen sollten sich Betroffene hin und wieder ein wenig Wellness gönnen, zum Beispiel in Form eines Saunabesuchs mit der besten Freundin.

Müssen junge Mütter allerdings mehr Gewicht abbauen, ist eine Umstellung der Ernährung meist ebenso unumgänglich wie eine Intensivierung der Bewegung im Alltag, um nach der Schwangerschaft abnehmen zu können. Sehr zu empfehlen ist eine ausgewogene Mischkost auf Vollwertbasis, bei der man täglich zwischen 1.200 und 1.500 Kalorien aufnimmt. Diese Energiezufuhr reicht aus, um stets satt zu sein und gute Laune zu behalten. Einseitige Hungerkuren, wie zum Beispiel eine Eier- oder Kohlsuppendiät, enden dagegen meist in Fressattacken und wirken deswegen eher kontraproduktiv. Sehr wichtig ist es, dass Frauen während des Abnehmens nicht die Übersicht über die Gewichtsreduzierung verlieren. Tabellen oder Kurven, in denen das Gewicht dokumentiert wird, erweisen sich dabei als besonders hilfreich.

Mehr zum Thema